2. Spirituelle Treffen - 11.09.2007

Infos - Gruppengespräch:

Wie ist es den Teilnehmern nach der letzten Woche ergangen? Wie sind sie mit den Meditationen zurechtgekommen? Die Meditationen waren für alle als angenehm empfunden worden. Einige wollen sich weiterhin nur entspannen, Stress abbauen und auftanken. Die anderen würden auch gerne die Meditationen noch vertiefen. Also machen wir fortan tiefergehende Meditationen, wobei ja jeder für sich selbst entscheiden kann wie weit er/sie an diesem Abend gehen will. Manchmal passiert es ganz von alleine, dass man die Anleitungen gar nicht mehr mitbekommt, seinen eigenen Weg geht und beim Ausklang der Meditation gar nicht mehr weiss, was man überhaupt gemacht hat. Das ist auch völlig in Ordnung.

Haupt-Meditation (20 Minuten):

Erde-Himmel-Verbindung, Eins sein mit Gott und der Welt, ... und der Meditationsgruppe, in Verbindung gehen und bleiben mit seinem höheren Selbst / innere Führung / Gott ...

Teilnehmer: 11 Teilnehmer - 8 Frauen / 3 Männer. 3 waren entschuldigt und kommen die nächsten Male wieder, wenn es geht. Außerdem haben sich noch weitere Besucher angekündigt, die in Zukunft unregelmäßig kommen wollen.

 

 

 

Es folgen jetzt ein paar Anregungen in eigener Sache. Folgende Meditationen gibt es jetzt auf meditation-download.de:

Atmungs-Regeneration am Meeres-Strand

Man mag schon meinen, dass diese geleitete Meditation eine kleine Traumreise enthält, eine vollständige Traumreise in dem Sinne ist es aber nicht, es ist einfach die Nutzung der imaginären Imaginationen, damit wir uns noch intensiver regenerieren und pausieren können. Unsere Atmung steht im Kern dieser angeleiteten Entspannung und führt uns unablässig wieder zu Harmonie, Gelassenheit und auch zu uns selbst zurück.

Selbstliebe

Selbstliebe, wer das kann, dem geht es gut. Wenn man sich selbst lieben kann, kann man gleichermaßen weitere Menschen wesentlich besser lieben. Man ist motivierter, selbstbewusster, zufriedener und darüber hinaus nützlicher für andere Menschen. Ziel der ausformulierten Meditation ist es, dass wir lernen, Selbstliebe zu praktizieren, indem wir eine Beziehung zu einem persönlichen Engel als Übermittler und hierdurch zu unserem wahrhaftigen höheren Sein aufbauen.

Die Erde von oben

Hin und wieder haben wir uns so weit in die Umstände, Rollen und Schwierigkeiten unseres Lebensalltags verstrickt, dass wir vollkommen den Überblick verloren haben. Mittels der Meditation haben wir die Möglichkeit, einmal vollständig aus dem Alltagsleben und den Rollen, die wir spielen, herauszutreten und all das aus der Distanz heraus zu betrachten. So fällt es uns einfach, die Dinge beiseite zu tun, die wir nicht mehr brauchen und wir können ganz neue Dinge machen, sofern wir es möchten.

Das Ausschlaggebende im Leben

Genau darum geht es: um das Eigentliche in unserem Leben. Wenn wir bereit sind, uns ganz darauf einzulassen und mit dem eigenen Herz in Wechselbeziehung gehen, können wir auf eine höhere Bewusstseinsstufe gelangen. Aus diesem höherem Bewusstsein heraus identifizieren wir dann, was in Wahrheit in unserem Leben bedeutend ist. Außerdem vertiefen wir unsere Selbstliebe, Selbst-Annahme, Geborgenheit, Wahrheit, innere Stärke und seelische Ruhe.

Erkennen was wirklich ist

Hier geht es hauptsächlich um Achtsamkeit. Durch Achtsamkeit werden wir bewusst, und durch Bewusstheit können wir uneingeschränkt und unabhängig leben. Was wir nicht kennen, können wir nicht kontrollieren. Nur das, was wir zur Kenntnis nehmen, können wir steuern. So ist die Problemstellung in dieser Meditation, all die Dinge unentwegt zu beachten, die andernfalls unbewusst in uns geschehen.

Wärme + Wohlbehagen

Besonders lange dauert diese ausformulierte Besinnung zwar nicht, nichtsdestotrotz ist sie doch aber lang genug, um uns eine Menge Wärme und Geborgenheit zu vermitteln. Die Ursache für diese wohltuenden Energien ist unser eigenes Herz, von dort aus bewegt sich diese Kraft und Liebe in alle Körpergebiete.

Wachsamkeit

Wie der Name schon ausdrückt, hier geht es um Achtsamkeit. Wir sind achtsam und beachten, was mit unseren Gedanken, den Gefühlen sowie mit unserem Körper passiert. Dabei haben unsere Emotionen die Hauptrolle. Wir beachten und verstehen, wie unsere Stimmungen von den Unruhen unseres Kopfes verändert werden, und wie dann wiederum unsere Gefühle auf unseren Organismus Auswirkung haben.

Mensch und Engel

Engel sein und Mensch sein und das zur selben Zeit, dies ist der Inhalt der begleiteten Meditation. Wir können in der gesprochenen Meditation spüren, was einer unserer Engel spürt, der mit uns in Kontakt gegangen ist. Energetische Balance und vielleicht auch kostbare Eingebungen sind der Nutzen dieser begleiteten Meditation.

Das kleine Kind

Deutlich mehr Zeit braucht diese geleitete Meditation. Das ist aber kein Problem. Die Zeit lohnt sich auch. Wir beginnen mit einer längeren Achtsamkeits-Phase, um eine stabile Verbindung zu unserem materiellen Körper herzustellen. Im Folgenden steigern wir schrittweise immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so lange, bis wir letzten Endes sogar das Einheitsbewusstsein realisiert haben.

Die Insel

Zuallererst einmal sei bemerkt, dass die geführte Meditation ganz deutlich eine Traumreise ist. Das vordringliche Ziel ist die Regeneration, die Entspannung und das Wohlfühlen beim Meditieren. Gerade den Meditations-Anfängern wird die Fantasiereise reichlich Vergnügen machen. Wir schwimmen auf dem Weltmeer, bräunen uns am Strand, baden und tauchen im sauberen Wasser und ergründen den Urwald auf der Insel.

Aufblühen

Hier machen wir die Einheitsatmung. Liebevoll vereinen wir unser Herz mit unserem Planeten Erde und mit der Sonne. Zur gleichen Zeit fühlen wir das Einssein mit allem anderen, was um uns herum lebendig ist. Ebenso spüren wir ganz intensiv das Gefühl der unbefangenen Liebe. Vor und nach dieser besonderen Übung werden alle Körper-Gebiete mit unserer Wahrnehmung eingehend durchgegangen und erfühlt.

Ein gutes Bauchgefühl

In dieser Meditation geht es um den Atem und um das Achtsamsein. Es geht darum, die Bauchdecke zu empfinden, wie sie sich durch den Atem hebt und senkt. Zur selben Zeit werden die ruhelosen Bewegungen des Verstandes betrachtet. Dadurch, dass wir ausgeglichen sind, und auch durch die langsamen Atem-Bewegungen der Bauchdecke kommt unser Verstand mit der Zeit immer mehr zur Ruhe. Auch die Empfindungen unseres Körpers kommen auf diese Weise zur Ruhe.

Ewiges Bewusstsein

Ruhe, lediglich Ruhe, In der gesprochenen Meditation geht es vor allem um Ruhe. Elementar ist in diesem Zusammenhang, was wir hier und jetzt wahrnehmen können. Das sind die kognitiven Vorgänge, die Stimmungen und die Empfindungen unseres Organismusses. Auf diese Weise wird uns gewahr, wer oder was wir wirklich sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das ewige Bewusstsein.

Im Fluss des Lebens

In der Traumreise geht es um mehr als ausschließlich um Erholung und Wellness. Ziel ist es, mit dem Lebensfluss in Übereinstimmung zu kommen. Es gibt sogar einen echten Fluss, in dem wir in der Traumreise schwimmen, uns waschen, uns erholen und von dem wir vor allem lernen, all die vielen Dinge, die wir verkrampft festhalten, schließlich wieder verklingen lassen zu können. Demnach lernen wir auf diese Weise auch im übertragenen Sinne, im Fluss des Lebens zu leben.

Engelkontakt

Diese geleitete Meditation ist vortrefflich für alle die Menschen, die bislang noch niemals einen echten Engel wahrgenommen haben, aber gerne einmal in den Genuss dieser Erfahrung kommen wollen. Um mit unserem ewigen göttlichen Sein in Kommunikation zu kommen, nutzen wir die Hilfe unseres Engels, der dafür für uns als Übermittler arbeitet.

Von Engeln umschlossen

Ganz besonders weitreichend und intensiv ist diese begleitete Meditation. Wir verbinden uns mit einem unserer Engel und mit seiner Zuarbeit dann ebenfalls mit unserem unsterblichen Selbst. Mit dieser Anbindung praktizieren wir die Eienheitsatmung und wechseln so ins Einheits-Bewusstsein. Die Positionsänderung unseres Bewusstseins vom Kopf in das eigene Herz bildet letzten Endes den Höhepunkt dieser angeleiteten Meditation.

Erholung am Waldsee

Relativ simpel ist diese Traumreise. Und obschon sie ausgesprochen leicht und wohltuend ist, so kann sie dem Meditierenden doch mehr zuteil werden lassen als nur einen Wellness-Effekt. Wir gehen mit dem Herzen, mit der Sonne und unserem Heimatplaneten Erde in Verbindung und spüren das Einssein mit der Schöpfung. Eine Sonne ewiglicher Liebe entsteht aus unserer Brust.

Tiefe + weiche Atmung

Mit Hilfe dieser leichten Meditation kann jeder Anfänger sehr gut beginnen. Der Meditierende kann dabei herrlich relaxen, loslassen, Hektik aus der Welt schaffen und frische Leistungsfähigkeit auftanken. Die Harmonie von Geist, Körper und Seele wird dadurch erreicht, dass unablässig der Atem wahrgenommen wird. Dadurch, dass sich der Meditierende im Verlauf der Meditation erhebende Erlebnisse imaginiert, wird die Traumreise selbst ebenfalls zu einer Wellness-Erfahrung.

 

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.