Sechs Teilnehmer waren wir heute.

Wir beschlossen an diesem Abend, vor den Ferien noch einmal den Film "Die Prophezeiungen von Celestine" mit Beamer und Leinwand anzusehen. Wahrscheinlich wird das in Beedenbostel stattfinden - und zwar an dem letzten Dienstag vor den Sommerferien. (Dafür würde dann sozusagen dieser Celler-Termin nach Beedenbostel verlegt.)

Thema unserer Gesprächsrunde war unter anderem Energieübertragung. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten:

    Übertragung von eigener Lebensenergie und Kraft:

  • - bewußt und unbewußt
  • - Energieraub mit Gewalt oder Manipulation
  • - Energieraub durch das Verursachen eines schlechten Gewissens
  • - bewusste, absichtliche und freiwillige Energieübertragung aus Liebe
  • Übertragung von universeller (göttlicher) Energie:

  • - Reiki
  • - spirituelle Heiler (wenn sie es richtig machen)
  • - ...

Außerdem ging es wieder einmal um das Loslassn, diesmal in dem Sinne, dass man eine Situation oder eine Person so sein lässt, wie sie ist. Dabei macht es einen Unterschied, ob man in diese Situation verwickelt ist, bzw. bereits eine Interaktion mit der Person hat oder nicht. Wenn man versucht, die Person oder die Situation zu ändern, verwickelt man sich in darin. Man zerrt und man wird gezerrt. Es gibt jedoch völlig unterschiedliche Bewertungen und Ansichten darüber, ob die Verwicklung bzw. das Eingreifen in die Geschehnisse gut oder sinnvoll ist oder nicht.

Da ich an diesem Abend nicht in guter Verfassung war, machten wir eine ganz besondere Meditation ohne Anlteitung von mir: Wir machten schöne Meditationsmusik (Sonnenscheinsymphonie) an. Dann (irgendwann) begann eine Teilnehmerin eine besonders schöne Variante des "Irischen Reisesegens" vorzulesen. Dann meditierte jeder für sich selbst eine ganze Weile lang. Zum Schluß trug eine weitere Teilnehmerin einen meditativen Text über das Thema "Liebe und Zeit" vor.

 

 

 

------------------------------------------------------------

 

 

Lebens-Kraft fördern mittels angeleiteter Meditation

Beständigkeit der Gefühle herausbilden, Selbstliebe verstärken oder natürlich auch inneren Frieden erlangen - dies und außerdem eine Menge andere Ziele erreichen die Menschen dieser Tage mittels angeleitetem Meditieren. Derzeitig gibt es begleitete Meditationen im Überfluss und exclusiver Qualität im Download-Shop "http://meditation-download.de" zum Herunterladen als MP3Audios. Derzeitig stehen da bereits folgende geführten Meditationen zur Verfügung:

Im Fluss des Lebens

In der Fantasiereise geht es um mehr als einzig um Regeneration und Wohlbehagen. Es geht darum, im Fluss des Lebens zu leben. Es gibt sogar einen echten Fluss, in dem wir in der Traumreise planschen, uns reinigen, uns erholen und von dem wir vor allem lernen, Dinge loszulassen an denen wir festhalten. Deswegen lernen wir auf diese Weise auch im übertragenen Sinne, mit dem Lebensfluss in Übereinstimmung zu leben.

Unser Planet Erde aus dem Welltallgesehen

Unser Leben mit all den Anliegen, Rollen und Herausforderungen nimmt uns manchmal so sehr gefangen, dass wir gar nicht mehr wissen, wo wir wirklich im Leben stehen. Mit Hilfe der Meditation haben wir die Chance, all die Dinge, mit denen wir uns im Alltag identifizieren, loszulassen und all das aus der Ferne heraus zu betrachten. Auf diese Weise fällt es uns leicht, uns zu befreien von alledem, was uns belastet, oder neue Richtungen einzuschlagen bzw. andere Rollen anzunehmen, sofern das unseren Wünschen entspricht.

Mensch + Engel

Für die Dauer dieser angeleiteten Meditation sind wir zur selben Zeit Mensch und Engel. Wir können in der angeleiteten Meditation wahnehmen, was einer unserer Engel fühlt, der mit uns in Interaktion getreten ist. Energetische Ausgewogenheit und womöglich auch kostbare Einsichten sind der Zweck dieser geführten Meditation.

Immerwährendes Bewusstsein

Ruhe, lediglich die Ruhe, In dieser angeleiteten Meditation geht es ganz besonders um Ruhe. Bedeutend ist in diesem Fall, was wir hier und jetzt wahrnehmen können. Das sind unsere psychischen Vorgänge, unsere Emotionen und die Empfindungen unseres Körpers. Wir verstehen, wer oder was wir wirklich sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das unsterbliche Bewusstsein.

Aufblühen

Hier machen wir die Einheitsatmung. Unsere Mutter Erde und die Sonne verbinden wir liebevoll mit unserem Herz. Zur selben Zeit empfinden wir das Einssein mit allem anderen, das um uns herum existiert. Ebenfalls die Wahrnehmung von ausgeprägter unbefangener Liebe kann hierbei gefühlt werden. Vor und nach dieser besonderen Meditationsphase durchstreifen wir mit unserer Aufmerksamkeit alle Bereiche unseres Körpers.

Engelkontakt

Wer bis heute noch niemals einen wahrhaften Engel wahrgenommen hat, aber gerne einmal in den Genuss dieser Wahrnehmung kommen will, für den ist diese geführte Meditation genau die passende. Um mit unserem unendlichen göttlichen Selbst in Interaktion zu gelangen, nutzen wir die Betreuung unseres Engels, der dazu für uns als Übermittler dient.

Ein gutes Gefühl im Bauch

Wachsamkeit ist hier das Wesentliche. Das Ziel ist es, die Bewegungen des Atems der Bauchdecke zu empfinden und zu betrachten. Zur selben Zeit werden die rastlosen Bewegungen des Geistes betrachtet. Durch eine gelassene Gesinnung und auch durch die ruhigen Atem-Bewegungen der Bauchdecke werden wir im Geiste immer ruhiger und friedlicher. Ebenso die Stimmungen unseres Körpers kommen dabei zur Ruhe.

Tief + weich atmen

Für alle Meditations-Laien ist dies die richtige Wahl zum Einsteigen. Neue Energie auftanken, alten Ballast über Bord werfen, loslassen und relaxen fällt jedem Menschen leicht, der mit dieser Meditation arbeitet. Die Harmonie von Geist, Körper und Seele wird dadurch bewirkt, dass unentwegt der eigene Atem beobachtet wird. Durch die Vorstellung von angenehmen Zuständen wird das Wohlergehen zu einer selbstverständlichen Randerscheinung dieser Meditation.

Von Engeln geborgen

Ganz besonders wirksam und berührend ist diese angeleitete Meditation. Wir verbinden uns mit einem unserer Engel und mit seiner Mithilfe dann genauso mit unserem göttlichen Selbst. Mit dieser Bindung praktizieren wir den Einheitsatem und gehen so in das Einheits-Bewusstsein. Schließlich wandern wir mit dem Bewusstsein in das Herz und verlassen die duale Art des Seins komplett.

Waldsee-Freizeit

Diese Fantasiereise ist außergewöhnlich leicht verständlich. Sie kann uns einen weit höheren Vorteil darbieten, der erheblich über den Wellnesseffekt hinausgeht. Wir gehen mit dem Herzen, mit der Sonne und unserem Heimatplaneten Erde in Resonanz und spüren das Einssein mit der Natur. Unser Herz blüht auf vor bedingungsloser Liebe.

Das Ausschlaggebende im Leben

Genau darum geht es: um das Eigentliche in unserem Leben. Wenn wir bereit sind, uns vollständig darauf einzulassen und mit dem eigenen Herzen in Wechselbeziehung gehen, kommen wir in ein höheres Bewusstsein. Aus diesem höherem Bewusstsein heraus identifizieren wir dann, was wirklich in unserem Leben zählt. Außerdem stärken wir unsere Selbstliebe, Selbst-Annahme, Geborgenheit, Offenheit, innere Kraft und innere Balance.

Atmungs-Entspannung

Hier in dieser geführten Entspannung ist eine kleine Traumreise eingebettet, dies ist andererseits keine vollumfängliche Fantasiereise in dem Sinne, es ist einfach die Nutzung unserer geistigen Bilder, sodass wir uns noch stärker regenerieren und beruhigen können. Unser Atem ist im Mittelpunkt der angeleiteten Fantasiereise, folglich werden wir selbst unentwegt wieder zurückgeführt zu Gemütsruhe, Harmonie und schließlich auch zu uns selbst.

Sich selbst lieben

Sich selbst lieben, wer das kann, dem geht es vortrefflich. Sofern man sich selbst lieben kann, so ist das auch erheblich einfacher, andere Mitmenschen im eigenen Umfeld zu lieben. Man ist motivierter, selbstsicherer, fröhlicher und auch wertvoller für andere Mitmenschen. In dieser geführten Meditation lernen wir, uns selbst zu lieben, indem wir eine Kommunikation zu einem persönlichen Engel als Übermittler und auf diese Weise zu unserem echten höheren Sein schaffen.

Wohlbehagen

Diese begleitete Meditation dauert zwar nicht so lange, dessen ungeachtet ist sie doch aber lang genug, um uns jede Menge Wärme und Zuversichtlichkeit zu schenken. Die Quelle für die erbaulichen Kräfte ist unser eigenes Herz, von dort aus bewegt sich diese Kraft und Liebe in sämtliche Körperorte.

Wachsamkeit

Schon anhand des Namens der begleiteten Meditation wird offenkundig: hierbei geht es um Aufmerksamkeit. Wir sind achtsam und betrachten, was mit den Gedanken, den Emotionen wie auch mit unserem Körper geschieht. Im Vordergrund sind dabei die Emotionen. Wir betrachten und begreifen, wie unsere Emotionen von den Bewegungen unseres Verstandes beeinflusst werden, und wie dann noch einmal die Empfindungen auf den Organismus einwirken.

Das kleine Kind im Herz

Für diese begleitete Meditation muss besonders viel Zeit eingeplant werden. Das ist jedoch kein Problem. Lohnen tut sich die Zeit zumindest. Wir beginnen mit einer Achtsamkeits-Phase, um eine solide Kommunikation zu unserem materiellen Körper aufzubauen. Als nächstes erhöhen wir allmählich immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so lange, bis die Wahrnehmung des Einheitsbewusstseins für uns eine wahrhaftige Erfahrung ist.

Die Insel

Dabei handelt es sich ganz klar um eine Traumreise. Das primäre Anstreben ist die Regeneration, die Entspannung und das Wohlbehagen beim Meditieren. Besonders viel Vergnügen mit dieser geführte Traumreise werden Menschen haben, die noch nicht auf so viel Erfahrung mit dem Meditieren zurückgreifen können. Wir lassen uns von den Wellen schunkeln, nehmen ein Sonnenbad im Sand, schwimmen und planschen im Meer und gehen weiter auf die Insel, um den Urwald da ausdauernd zu untersuchen.

Erfassen was in Wirklichkeit ist

Wachsamkeit ist der Angelpunkt dieser Meditation. Wir lernen es, bewusst zu werden, und Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit sind die normale Folge von Bewusstheit. Über alles, was wir nicht mitbekommen und nicht verstehen, haben wir keinen Einfluss. Wir können nur die Dinge steuern, die wir registrieren können. So ist die Angelegenheit in dieser Meditation, all die Dinge permanent zu beaufsichtigen, die andernfalls verborgen in uns vor sich gehen.

Ich wünsche Ihnen nun wohlige Entspannung.

 

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.