Heute waren wir zwei Teilnehmerinnen und ich. Eine ganz neue Teilnehmerin war dabei

Da eine Teilnehmerin bereits um 21:00 Uhr weg mußte, beschlossen wir alle gemeinsam um 21:00 Uhr Schluß zu machen.

Unser Eingangs-Gespräch nutzen wir zum gegenseitigen Kennenlernen. Thema waren unter anderem "Meditatives Tanzen" und die Veränderungen in unserer Zeit.

Für unsere Meditation hatten wir nur noch fünf Minuten übrig. So haben wir uns an den Händen gehalten und die Augen geschlossen - mit der Absicht, gemeinsam eins zu werden mit unserem Mutterplaneten Erde und mit allem was ist. Sofort begann die Energien zwischen uns zu fließen und wir konnten alle Anspannungen und weltlichen Dinge loslassen. Innerhalb weniger Sekunden waren wir in einem erhöhten Bewusstseinszustand, für den wir sonst in der Regel mindestens eine Viertelstunde brauchten.

Besonders beeindruckend fand ich dabei, dass wir in dieser Besetzung das allererste Mal meditiert haben.

 

 

 

------------------------------------------------------------

 

 

Bewusstheit entwickeln unter Einsatz von angeleiteter Meditation

Gelassenheit entwickeln, Dankbarkeit fördern und selbstverständlich auch geistige Klarheit erlangen, all das und darüber hinaus zahllose sonstige Wünsche realisieren die Menschen mithilfe von geführten Meditationen. Geführte Meditationen kann man zurzeit in hoher Qualität zum Download bekommen. Zu diesem Zweck lohnt sich ein Besuch im Download-Shop "http://meditation-download.de". Die im Folgenden beschriebenen begleiteten Meditationen sind da bereits in diesen Tagen vorhanden:

Urlaub am See

Diese Traumreise ist besonders unproblematisch. Sie kann uns einen weitaus höheren Nutzen zuteil werden lassen, der wesentlich über den Wellnesseffekt hinausgeht. Wir gehen mit dem Herzen, mit der Sonne und der Erde in Einklang und spüren das Einssein mit der Mutter Natur. Eine Sonne unermesslicher Liebe entsteht aus unserem Herzen.

Die Erde aus höherer Sichtweise

Das Leben mit all den Aufgabenstellungen, Funktionen und Schwierigkeiten nimmt uns ab und an so sehr gefangen, dass wir vollkommen den Überblick verloren haben. Deshalb bekommen wir mit dieser Meditation die Gelegenheit, einmal ganz aus unserem Alltagsleben und den Rollen, die wir spielen, herauszutreten sowie all das aus der Ferne heraus zu betrachten. So fällt es uns leicht, uns zu befreien von allem, was uns belastet und wir können ganz neue Sachen machen, wenn wir das wollen.

Das kleine Kind im eigenen Herz

Etwas mehr Zeit beansprucht diese gesprochene Meditation. Das ist allerdings kein Problem. Diese Zeit lohnt sich auch. Wir beginnen mit einer Achtsamkeits-Phase. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass wir bestens mit unserem materiellen Körper verbunden sind. Danach steigern wir stufenweise immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so lange, bis die Erfahrung des Einheitsbewusstseins für uns eine wahrhaftige Erfahrung ist.

Die Palmen-Insel

Zuallererst einmal sei klargestellt, dass diese ausformulierte Meditation ganz offensichtlich eine Traumreise ist. Das vordringliche Ziel ist die Regeneration, die Entspannung und das Wohlbehagen beim Meditieren. Außergewöhnlich viel Freude mit dieser geleitete Meditation werden Menschen haben, die noch nicht auf so viel Erfahrung mit dem Meditieren zurückgreifen können. Wir lassen uns von den Wellen tragen, nehmen ein Sonnenbad im Sand, baden und tauchen in dem ungetrübten Wasser und gehen weiter auf die Insel, um den Urwald da leidenschaftlich zu untersuchen.

Mensch und Engel zur gleichen Zeit

Engel sein und Mensch sein und das zur selben Zeit, dies ist der Kerngehalt dieser gesprochenen Meditation. Das bedeutet, dass wir selbst in Wirklichkeit spüren können, was einer unserer Engel wahrnimmt, mit dem wir die Anbindung hergestellt haben. Energetische Ausgewogenheit und vielleicht auch kostbare Inspirationen sind der Lohn dieser begleiteten Meditation.

Atmungs-Entspannung am Nordsee-Strand

Man mag schon denken, dass diese geführte Meditation eine kleine Traumreise mit sich bringt, eine echte Traumreise in dem Sinne ist es aber nicht, es ist einfach die Nutzung unserer geistigen Bilder, damit wir uns noch besser erholen und relaxen können. Unsere Atmung steht im Zentrum der geführten Traumreise, somit werden wir selbst stets wieder zurückgeführt zu Gelassenheit, Harmonie und schließlich auch zu uns selbst.

Die Blume blüht auf

In diese Meditation machen wir den Einheitsatem. Unsere Mutter Erde und die Sonne vereinen wir liebevoll mit unserem Herzen. Gleichzeitig fühlen wir das Einssein mit allem anderen, das um uns herum existiert. Ebenfalls die Erfahrung von starker bedingungsloser Liebe kann dadurch gefühlt werden. Vor und nach dieser besonderen Meditationsphase werden alle Körper-Ort mit unserer Aufmerksamkeit detailliert durchgelaufen und erspürt.

Tiefe + weiche Atmung

Für sämtliche Meditations-Neulinge ist dies die bestmögliche Wahl zum Anfangen. Der Meditierende kann auf diese Weise herrlich entspannen, loslassen, Stress abbauen und neue Vitalität auftanken. Über die Wahrnehmung des Atems kann er seine Gefühle, seinen Geist und seine Energien wieder in Übereinstimmung bringen. Durch die Imagination von erbaulichen Erfahrungen wird das Wohlbefinden zu einer naturgemäßen Nebenwirkung dieser Meditation.

Von Engeln umschlossen

Die geführte Meditation ist besonders wirkungsvoll und intensiv. Wir verbinden uns mit einem unserer Engel und mit seiner Betreuung dann ebenfalls mit unserem immerwährenden Sein. Das Einheits-Bewusstsein erreichen wir hiernach durch das Praktizieren des Einheitsatems. Abschließend gehen wir mit dem Bewusstsein ins Herz und beenden die polare Art des Seins ganz und gar.

Begreifen was in Wahrheit ist

Hier geht es vor allem um Achtsamkeit. Durch Achtsamkeit werden wir bewusst, und durch Bewusstheit können wir frei und selbstbestimmt leben. Was wir nicht kennen, können wir nicht steuern. Nur das, was wir zur Kenntnis nehmen, können wir steuern. So ist die Herausforderung in dieser Meditation, all die Dinge stetig zu beaufsichtigen, die andernfalls verborgen in uns geschehen.

Sich selbst lieben

Selbstliebe, wer das kann, hat jede Menge Vorteile. Sofern man sich selbst lieben kann, kann man auch andere Mitmenschen erheblich besser lieben. Man ist inspirierter, selbstsicherer, zufriedener und ebenso wertvoller für andere Menschen. In der angeleiteten Meditation lernen wir, Selbstliebe zu leben, dadurch, dass wir eine Verbindung zu einem persönlichen Engel als Übermittler und im Zuge dessen zu unserem ewigen göttlichen Selbst schaffen.

Ein wohliges Bauchgefühl

In dieser Meditation geht es um den Atem und um das Achtsamsein. Es geht darum, die Bewegungen des Atems der Bauchdecke zu fühlen und zu beaufsichtigen. Zur selben Zeit werden die rastlosen Bewegungen des Geistes wahrgenommen. Durch eine gelassene Gesinnung und auch durch die langsamen Atem-Bewegungen der Bauchdecke werden wir im Geiste immer ruhiger und friedlicher. Auch die Emotionen unseres Körpers kommen dabei zur Ruhe.

Das Eigentliche im Leben

Genau darum geht es: um das Wesentliche im Leben. Wenn wir bereit sind, uns vollständig darauf einzulassen und mit dem eigenen Herz in Kommunikation gehen, kommen wir in ein höheres Bewusstsein. Von dort aus erkennen wir dann, was eigentlich in unserem Leben bedeutsam ist. Zusätzlich verstärken wir unsere Selbstliebe, Selbst-Akzeptanz, Geborgenheit, Wahrheit, innere Kraft und innere Ausgewogenheit.

Aufmerksamkeit

Allein anhand des Titels dieser begleiteten Meditation wird deutlich: hier geht es um Aufmerksamkeit. wachsam nehmen wir wahr, was mit dem Geist, unseren Gefühlen sowie mit dem Körper passiert. Hierbei haben die Stimmungen die Schlüsselfunktion. Wir beobachten und verstehen, wie die Stimmungen von den Unruhen unseres Verstandes verändert werden, und wie dann noch einmal die Empfindungen auf den Körper Auswirkung haben.

Engelkontakt

Wer noch nie einen wirklichen Engel kontaktiert hat, aber gern einmal in den Genuss dieser Erfahrung kommen möchte, für den ist diese geführte Meditation genau die richtige. Um mit unserem echten göttlichen Selbst in Verbindung zu gelangen, gebrauchen wir die Hilfestellung unseres Engels, der hierfür für uns als Übermittler fungiert.

Wohlbehagen

Richtig lange dauert diese geführte Besinnung zwar nicht, es genügt aber auf alle Fälle, um uns viel Gemütlichkeit und Geborgenheit zu verschaffen. Unser eigenes Herz ist die Herkunft für diese erhebenden Kräfte, beruhigende Liebe und Behaglichkeit bewegen sich von dort aus in unsern gesamten Körperleib.

Gewahrsein

Ruhe, lediglich die Ruhe, In dieser geführten Meditation geht es vor allem um Ruhe. Wir konzentrieren uns ausschließlich darauf, was wir hier und jetzt wahrnehmen können. Hierbei handelt es sich vorrangig nur um unsere geistigen Vorgänge, die Stimmungen und die Empfindungen unseres Organismusses. Hierbei wird uns bewusst, wer oder was wir tatsächlich sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das unvergängliche Bewusstsein.

Im Fluss des Lebens

In der Traumreise geht es um mehr als ausschließlich um Regeneration und Wohlbefinden. Es geht darum, mit dem Lebensfluss in Einklang zu gelangen. Hierbei handelt es sich einerseits um einen richtigen Fluss, in dem wir in der Traumreise planschen, uns abspülen, uns erholen und der uns beibringt, all die unzähligen Dinge, die wir krampfhaft festhalten, wieder sich auflösen lassen zu können. Wir lernen folglich auch im übertragenen Sinne, mit dem Lebensfluss in Übereinstimmung zu sein.

Haben Sie nun viel Freude beim Meditieren.

 

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.