Hier findest du Infos zu den einzelnen vergangenen spirituellen Treffen in Celle im Jahre 2009.

Klicke auf den Tietel, um mehr zu den einzelnen Treffen zu erfahren.

Klicke hier für die spirituellen Treffen in Celle 2008.

 

 

------------------------------------------------------------

 

 

Gelassenheit entwickeln mithilfe von angeleitetem Meditieren

Zufriedenheit entwickeln, Konzentration verstärken und womöglich auch Zuversicht bekommen, das und ebenso eine Vielzahl weitere Wünsche realisieren wir mit Hilfe von wohltuendem Meditieren. Gegenwärtig gibt es gesprochene Meditationen haufenweise und anspruchsvoller Qualität im Shop "http://meditation-download.de" zum Herunterladen im MP3-format. Die im Folgenden aufgelisteten geleiteten Meditationen sind da schon jetzt verfügbar:

Erfassen was wahrhaft ist

Wachsamkeit ist der Schwerpunkt dieser Meditation. Durch Achtsamkeit werden wir bewusst, und durch Bewusstheit können wir frei und eigenverantwortlich leben. Was wir nicht kennen, können wir nicht steuern. Wir können nur die Dinge steuern, die wir zur Kenntnis nehmen können. So ist die Herausforderung in dieser Meditation, all die Dinge ohne Unterbrechung zu überwachen, die sonst unterschwellig in uns vor sich gehen.

Unsterbliches Bewusstsein

Ruhe, lediglich Ruhe, das ist es, worum es in dieser begleiteten Meditation geht. Wir konzentrieren uns nur darauf, was jetzt gerade und an diesem Orte, wo wir uns befinden, passiert. Dabei handelt es sich hauptsächlich nur um die psychischen Vorkommnisse, die Stimmungen und die Empfindungen unseres Organismusses. Damit wird uns klar, wer oder was wir tatsächlich sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das unsterbliche Gewahrsein.

Zum ersten Mal Engelkontakt

Diese geführte Meditation ist optimal für die Menschen, welche bis dato noch nie einen wahrhaften Engel erfahren haben, aber gerne einmal in den Genuss dieser Wahrnehmung kommen möchten. Um mit unserem wahrhaftigen göttlichen Sein in Interaktion zu kommen, gebrauchen wir die Hilfe unseres Engels, der dafür für uns als Übermittler dient.

Das kleine Kind

Für diese geführte Meditation muss besonders viel Zeit einkalkuliert werden. Diese Zeit lohnt sich auch. Wir starten mit einer längeren Achtsamkeits-Phase, um eine stabile Bindung zum Körper aufzubauen. Im Weiteren erhöhen wir allmählich immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so lange, bis die Erfahrung des Einsseins für uns eine reale Erfahrung ist.

Aufmerksamkeit

Allein anhand des Namens dieser geführten Meditation wird offenkundig: hierbei geht es um Wachsamkeit. achtsam betrachten wir, was mit dem Geist, den Stimmungen sowie mit dem Körper geschieht. Im Vordergrund sind dabei die Gefühle. Wir beachten und erkennen, wie die Gedanken in unserem Kopf die Gefühle steuern, und wie dann wiederum unser Organismus von unseren Gefühlen gesteuert wird.

Der Planet Erde

Das Leben mit all den Verpflichtungen, Rollen und Schwierigkeiten nimmt uns von Zeit zu Zeit so sehr gefangen, dass wir völlig die Übersicht verloren haben. Insoweit bekommen wir mit dieser Meditation die Gelegenheit, all die Dinge, mit denen wir uns im Leben identifizieren, beiseite zu tun und all das aus der Entfernung heraus zu untersuchen. Auf diese Weise fällt es uns einfach, die Dinge loszulassen, die wir nicht mehr brauchen und wir können ganz neue Sachen machen, sofern das unseren Wünschen entspricht.

Die Blume erblüht

Die Einheits-Atmung ist die wichtigste Praxis, um die es hier geht. Liebevoll vereinen wir unser Herz mit unserer Mutter Erde und mit der Sonne. Zur selben Zeit spüren wir das Einssein mit allem anderen, das um uns herum vorhanden ist. Obendrein spüren wir ganz intensiv das Gefühl der unbeschränkten Liebe. Vor und nach dieser besonderen Erfahrung durchstreifen wir mit unserer Wahrnehmung sämtliche Gebiete des Körperleibs.

Von Engeln umschlossen

Diese ausformulierte Meditation ist ganz besonders wirkungsvoll und berührend. Wir verbinden uns mit einem unserer Engel und mit seiner Unterstützung dann genauso mit unserem göttlichen Sein. Das Einheits-Bewusstsein schaffen wir anschließend durch das Praktizieren der Einheitsatmung. Letzten Endes gehen wir mit unserem Bewusstsein ins eigene Herz und beenden die dualistische Art des Seins vollständig.

Atmungs-Entspannung am Strand

Man mag schon finden, dass diese geführte Meditation eine kleine Traumreise in sich birgt, dies ist gleichwohl keine vollumfängliche Traumreise in dem Sinne, es ist einfach die Nutzung der geistigen Vorstellungen, sodass wir uns noch stärker regenerieren und ausruhen können. Im Zentrum der angeleiteten Meditation steht unser Atem und führt uns unentwegt wieder zu Harmonie, Gelassenheit und auch zu uns selbst zurück.

Im Fluss des Lebens

In der Fantasiereise geht es um mehr als bloß um Regeneration und Wellness. Zweck ist es, mit dem Lebensfluss in Übereinstimmung zu kommen. Hier handelt es sich einerseits um einen echten Fluss, der in der Fantasiereise zum Vorschein kommt, in dem wir schwimmen und unerwünschte Energien abwaschen können und der uns beibringt, all die vielen Dinge, die wir verbissen festhalten, schließlich wieder verklingen lassen zu können. Von daher lernen wir auf diese Weise auch im übertragenen Sinne, im Fluss des Lebens zu sein.

Waldsee-Ferien

Einigermaßen leicht ist diese Fantasiereise. Sie kann uns einen weitaus höheren Vorteil darbieten, der wesentlich über den Wellnesseffekt hinausgeht. Wir stellen eine enge Kommunikation zu der Umwelt her, sodass wir das Herz mit unserem Heimatplaneten Erde und der Sonne in Kommunikation bringen. Unser Herz blüht auf vor bedingungsloser Liebe.

Mensch und Engel zur selben Zeit

Für die Zeit der angeleiteten Meditation sind wir gleichzeitig Mensch und Engel. Das heißt, dass wir selbst spüren können, was einer unserer Engel empfindet, der mit uns in Kontakt gegangen ist. Energetische Harmonie und vielleicht auch nützliche Erkenntnisse sind das Ziel dieser begleiteten Meditation.

Ein schönes Bauchgefühl

Achtsamkeit ist hier das Thema. Es geht darum, die Bauchdecke zu fühlen, wie sie sich durch den Atem hebt und senkt. Ebenfalls die Bewegungen unseres Geistes beachten wir dabei. Durch eine gelassene Haltung und auch durch die langsamen Atem-Bewegungen der Bauchdecke werden wir im Geiste immer ruhiger und friedlicher, und auf diese Weise beruhigen sich genauso die Gefühle und der Organismus.

Sich selbst lieben

Selbstliebe, wer das kann, dem geht es prächtig. Wenn man Selbstliebe leben kann, so ist es auch wesentlich einfacher, andere Mitmenschen im eigenen Umfeld zu lieben. Man ist ermutigter, selbstsicherer, fröhlicher und auch nützlicher für andere Menschen. In dieser begleiteten Meditation lernen wir, Selbstliebe zu leben, dadurch, dass wir eine Anbindung zu einem persönlichen Engel als Übermittler und damit zu unserem wahren höheren Selbst schaffen.

Tief und weich atmen

Für alle Meditations-Laien ist dies die richtige Wahl zum Beginnen. Neue Vitalität auftanken, alten Ballast über Bord werfen, loslassen und entspannen fällt jedem Menschen leicht, der mit dieser Meditation arbeitet. Über die Beobachtung des Atems kann er seine Empfindungen, seinen Geist und seine Energien wieder in Harmonie bringen. Dadurch, dass sich der Meditierende im Verlauf der Fantasiereise erbauliche Erlebnisse im Geiste vorstellt, wird diese Meditation selbst ebenso zu einer Wellness-Erfahrung.

Warmherzigkeit + Gemütlichkeit

Ausgesprochen lange Zeit dauert diese geleitete Besinnung zwar nicht, es genügt aber zumindest, um uns eine Menge Gemütlichkeit und Geborgenheit zu schenken. Die Quelle für diese erhebenden Kräfte ist unser eigenes Herz, von dort aus bewegt sich diese Kraft und Liebe in alle Körperorte.

Die Tropenwald-Insel

Zuallererst einmal sei klargestellt, dass die gesprochene Meditation ganz offensichtlich eine Traumreise ist. Es geht darum, dass wir uns beim Meditieren pausieren und regenerieren können und dass wir uns dabei möglichst wohlfühlen. Gerade den Meditations-Laien wird die Traumreise jede Menge Freude bereiten. Wir schwimmen auf dem Meer, sonnen uns am Badestrand, baden und tauchen im klaren Wasser und untersuchen den Dschungel auf der Insel.

Das Ausschlaggebende im Leben

Genau darum handelt es sich: um das Wesentliche im Leben. Wenn wir bereit sind, uns ganz darauf einzulassen und mit unserem Herz in Wechselbeziehung gehen, gelangen wir in ein höheres Bewusstsein. Aus diesem höherem Bewusstsein heraus verstehen wir dann, was in Wirklichkeit im Leben Bedeutung hat. Außerdem vertiefen wir unsere Selbstliebe, Selbst-Akzeptanz, Geborgenheit, Wahrhaftigkeit, innere Kraft und mentale Balance.

Wir wünschen Ihnen nun wohlige Erholung.

 

Weitere Websites:

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.