Heute waren wir insgesamt fünf. Einige Teilnehmer hatten sich wegen der Straßenverhältnisse oder aus anderen Gründen entschuldigt. Eine ganz neue Teilnehmerin war da.

Im Einstimmungs-Gespräch hatten wir sehr interessante Erkenntnisse. Es ging darum, dass es ideal wäre, wenn alle Menschen stets ihre Gefühle zulassen würden. Demnächst werde ich darüber einen kleinen Artikel auf www.1-meditation.de veröffentlichen.

Eine weitere Erkenntnis war, dass wir uns selbst im Wege stehen können, wenn wir zu sehr aktiv und verlangend nach spiritueller Entwicklung streben, anstatt sie einfach zuzulassen.

Unser Gespräch, die Meditation und der ganze Abend war sehr angenehm von Ruhe und Frieden geprägt. Gerade in der Meditation während und nach der Einheitsatmung konnten wir die starke und dennoch friedliche und ruhige göttliche Kraft durch uns strömen fühlen.

Deshalb bekommt dieses Treffen den Titel "In der Ruhe liegt die Kraft".

 

 

------------------------------------------------------------

 

 

Selbstfindung erlangen unter Einsatz von begleiteter Meditation

Selbstsicherheit entwickeln, Selbstliebe intensivieren oder vermutlich auch Zuversicht bekommen, all dies und zusätzlich noch zahllose weitere Wünsche verwirklichen wir mithilfe von angeleitetem Meditieren. Inzwischen gibt es geleitete Meditationen massenweise und anspruchsvoller Qualität im Downloadshop "meditation-download.de" zum Download als MP3. Es folgt eine ausführliche Schilderung der dort bereits erhältlichen geführten Meditationen.

Mensch + Engel zur gleichen Zeit

Engel sein und Mensch sein und das zur gleichen Zeit, dies ist der Inhalt der geführten Meditation. Wir können in der angeleiteten Meditation wahnehmen, was einer unserer Engel empfindet, mit dem wir die Kommunikation aufgebaut haben. Somit können wir unsere Schwingungen umwandeln oder wertvolle Inspirationen erlangen.

Das Eigentliche im Leben

Genau darum geht es: um das Wesentliche in unserem Leben. Wenn wir bereit sind, uns vollständig darauf einzulassen und mit unserem eigenen Herz in Beziehung gehen, gelangen wir in ein höheres Bewusstsein. Aus diesem höherem Bewusstsein heraus erkennen wir dann, was eigentlich im Leben zählt. Zusätzlich verstärken wir unsere Selbstliebe, Selbst-Annahme, Geborgenheit, Wahrheit, innere Kraft und geistige Ruhe.

Atmungs-Meditation

Hier in dieser angeleiteten Entspannung ist eine winzige Traumreise eingebettet, eine vollständige Fantasiereise in dem Sinne ist es aber nicht, wir gebrauchen bloß die eigenen geistigen Imaginationen, die uns Entspannung und Erholung vermitteln. Die Atmung ist im Mittelpunkt dieser ausformulierten Entspannung und bringt uns permanent wieder zu Ausgewogenheit, Gelassenheit und auch zu uns selbst zurück.

Begreifen was wahrhaftig ist

Achtung ist der Angelpunkt von dieser Meditation. Wir lernen es, bewusst zu werden, und Freiheit und Selbstbestimmtheit sind die normale Konsequenz von Bewusstheit. Über all das, was wir nicht zur Kenntnis nehmen und nicht verstehen, haben wir keinen Einfluss. Wir können nur die Dinge verändern, die wir mitbekommen können. So ist die Problemstellung in dieser Meditation, all die Dinge unentwegt zu beaufsichtigen, die anderenfalls unterschwellig in uns vonstattengehen.

Aufblühen

Der Einheits-Atem ist die essenziellste Erfahrung, um die es an dieser Stelle geht. Dabei verbinden wir unser Herz mit unserer Mutter Erde und mit der Sonne. Zur gleichen Zeit spüren wir die Verbindung mit allem anderen, das um uns herum lebt. Darüber hinaus empfinden wir ganz ausgeprägt das Gefühl der unbeschränkten Liebe. Vor und nach dieser besonderen Erfahrung durchstreifen wir mit der Wahrnehmung sämtliche Ort des Körpers.

Erholung am Binnensee

Einigermaßen bequem ist diese Traumreise. Und wenngleich sie ausgesprochen leicht verständlich und beruhigend ist, so kann sie dem Meditierenden doch mehr geben als nur einen Wellness-Effekt. Wir gehen mit dem Herzen, mit der Sonne und dem Planeten Erde in Verbindung und spüren das Einssein mit der Umwelt. Unser Herz blüht auf vor bedingungsloser Liebe.

Im Fluss des Lebens

In dieser Fantasiereise geht es um mehr als lediglich um Regeneration und Wohlbefinden. Zweck ist es, mit dem Lebensfluss in Übereinstimmung zu gelangen. Es gibt sogar einen echten Fluss, der in der Traumreise auftaucht, in dem wir planschen und belastende Dinge abspülen können und von dem wir vor allem lernen, all die unzähligen Energien, die wir krampfhaft festhalten, endlich wieder loslassen zu können. Daher lernen wir so auch im übertragenen Sinne, mit dem Lebensfluss in Einklang zu sein.

Wohlbehagen

Sehr lange Zeit dauert diese begleitete Meditation zwar nicht, andererseits ist sie doch aber lang genug, sodass wir Zuversichtlichkeit und Wärme im Übermaß erhalten können. Der Ursprung für die wohligen Kräfte ist unser eigenes Herz, entspannende Liebe und Behaglichkeit quellen von dort aus in unseren gesamten Körper.

Wachsamkeit

Allein anhand des Namens der begleiteten Meditation wird klar: in diesem Fall geht es um Achtsamkeit. Wir sind wachsam und beachten, was mit unseren Gedanken, den Gefühlen und mit unserem Körper passiert. Im Zentrum sind dabei die Stimmungen. Wir beachten und erkennen, wie unsere Emotionen von den Bewegungen unseres Verstandes beeinflusst werden, und wie dann wiederum der Körperleib von den Stimmungen gesteuert wird.

Das Kind im eigenen Herzen

Deutlich mehr Zeit beansprucht diese geführte Meditation. Das ist allerdings kein Problem. Lohnen tut sich die Zeit sicherlich. Gestartet wird mit einer Phase der Achtsamkeit, um eine stabile Beziehung zum Körper einzurichten. Sodann erhöhen wir zug um Zug immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so lange, bis die Wahrnehmung des Einheitsbewusstseins für uns eine tatsächliche Erfahrung ist.

Ewiges Gewahrsein

Ruhe, einzig Ruhe, In der angeleiteten Meditation geht es vor allem um Ruhe. Elementar ist hierbei, was wir hier und jetzt wahrnehmen können. Das sind unsere geistigen Vorkommnisse, die Emotionen und die Empfindungen unseres Körpers. Hierdurch wird uns bewusst, wer oder was wir wahrhaft sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das unsterbliche Bewusstsein.

Die Palmenwald-Insel

Hier handelt es sich ganz unmissverständlich um eine Traumreise. Es geht darum, dass wir uns beim Meditieren pausieren und regenerieren können und dass wir uns dabei möglichst gut fühlen. Außergewöhnlich viel Freude mit dieser geführte Traumreise werden Menschen haben, die noch nicht auf so viel Erfahrung mit dem Meditieren zurückgreifen können. Wir treiben auf dem Weltmeer, bräunen uns am Strand, schwimmen und planschen im Ozean und erforschen den Dschungel auf der Insel.

Sich selbst lieben

Sich selbst lieben, wer das kann, dem geht es gut. Sofern man sich selbst lieben kann, so ist es auch deutlich einfacher, weitere Menschen im eigenen Umfeld zu lieben. Man ist inspirierter, selbstbewusster, glücklicher und ebenso wertvoller für andere Menschen. In dieser geführten Meditation lernen wir, uns selbst zu lieben, so, dass wir eine Anbindung zu einem persönlichen Engel als Übermittler und dadurch zu unserem wahrhaftigen höheren Selbst schaffen.

Von Engeln wohlbehütet

Ganz besonders tiefgreifend und intensiv ist diese gesprochene Meditation. Wir verbinden uns mit einem unserer Engel und mit seiner Mitarbeit dann gleichermaßen mit unserem ewigen Selbst. Mit dieser Bindung realisieren wir die Eienheitsatmung und begeben uns so in das Einheits-Bewusstsein. Schlussendlich wandern wir mit unserem Bewusstsein ins eigene Herz und verlassen die dualistische Art des Seins ganz und gar.

Tief und weich atmen

Mittels dieser leichten Traumreise vermag jeder Anfänger sehr gut einsteigen. Frische Energie auftanken, alten Ballast fallen lassen, loslassen und relaxen fällt jedem Menschen leicht, der mit dieser Meditation arbeitet. Durch die Wahrnehmung des Atems kann er seine Empfindungen, seinen Geist und seine Energien wieder ins Gleichgewicht bringen. Durch die Imagination von positiven Erfahrungen wird das Wohlbehagen zu einer normalen Begleiterscheinung dieser Meditation.

Ein wohltuendes Bauchgefühl

Hier geht es um die Atmung und um die Achtsamkeit. Es geht darum, die Bewegungen des Atems im Bauchbereich zu empfinden und zu beaufsichtigen. Gleichzeitig werden die rastlosen Bewegungen des Verstandes überwacht. Durch eine gelassene Grundeinstellung und auch durch die ruhigen Atem-Bewegungen der Bauchdecke werden wir im Geiste immer ruhiger und friedlicher, und dadurch beruhigen sich auch unsere Empfindungen und der Organismus.

Engelkontakt

Wer bis jetzt noch nie einen wahrhaften Engel kontaktiert hat, aber gerne einmal in den Genuss dieser Erfahrung kommen will, für den ist diese gesprochene Meditation genau die richtige. Um mit unserem echten höheren Selbst in Kommunikation zu kommen, gebrauchen wir die Hilfestellung unseres Engels, der zu diesem Zweck für uns als Übermittler fungiert.

Der Heimaltplanet Erde von oben

Manchmal haben wir uns so sehr in die Themen, Funktionen und Schwierigkeiten unseres alltäglichen Lebens verwickelt, dass wir ganz den Überblick verloren haben. Mit Hilfe der Meditation haben wir die Gelegenheit, einmal vollständig aus dem Alltagsleben und den Rollen, die wir spielen, herauszutreten sowie um dann eine höhere Perspektive einzunehmen, von wo aus unser Alltag uns selbst wesentlich klarer vorkommt. Dann ist es unproblematisch für uns, uns frei zu machen von alledem, was uns belastet, oder neue Richtungen einzuschlagen bzw. neue Rollen anzunehmen, sofern wir es wollen.

Und jetzt wünsche ich eine wohltuende Zeit mit den Meditationen.

 

Weitere Websites:

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.